Krautrouladen

Krautrouladen

 

 

ZUTATEN

9 große Krautblätter

Fülle:

200 g Sojagranulat

Gemüsebrühe ( zum Kochen des Granulats)

1 kleine Zwiebel kleingehackt

2-3 Knoblauchzehen kleingehackt

1-2 EL Kapern kleingehackt

Salz

Pfeffer

Majoran

Paprikapulver

1 EL MyEyGelb + 1 EL MyEyWeiss + etwas Wasser

Sosse:

2 mittlere Karotten kleingeschnitten

Stück Zeller (Sellerie) kleingeschitten

2 EL Tomatenmark

1-2 EL Paprikapaste (hab ich in Ungarn gekauft)

etwas Gemüsebrühe

2 EL veganen Rahm ( z.B. Cremesse von Joya)

etwas Öl zum Abbraten

 

ZUBEREITUNG

Krautblätter kurz blanchieren, abtrocknen, den harten Stielansatz keilförmig ausschneiden.

für die Fülle das Sojagranulat 5 Minuten in Gemüsebrühe ziehem lassen, abseihen, auskühlen lassen und gut ausdrücken.

Mit den anderen Zutaten mischen

1 – 2 EL der Fülle auf je ein Krautblatt geben (Menge hängt von der Größe der Blätter ab) und zu Rouladen rollen, mit einem Faden zubinden.

Rouladen in einem großen Topf in Öl von beiden Seiten anbraten, herausnehmen, zur Seite stellen.

Im Anbratöl das Gemüse kurz durchbraten, Tomatenmark und Paprikapaste dazu, kurz anschwitzen, mit Gemüsebrühe ablöschen, mit den Gewürzen abschmecken.

Rouladen in die Sosse legen und für ca 25-30 Minuten bei ca 200 Grad in den vorgeheizten Ofen. Bei Bedarf in dieser Zeit mit Brühe aufgießen.

Nach dieser Zeit die Rouladen herausnehmen, die Sosse mit dem Stabmixer pürieren, den Rahm dazu, die Rouladen wieder hinein und für weitere 3-5 Minuten im Ofen dutrchziehen lassen.

mit Salzkartoffeln servieren

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s