Rezepte pikant

ASIA SUPPE/ASIAN STYLE SOUP

20160510_194537

 

ZUTATEN ( für 4 Portionen )

2 EL Öl ( am besten Sesamöl )

¼ Krautkopf ( in kleine Stücke geschnitten )

2 Karotten ( in dünne Streifen geschnitten )

1 Zwiebel ( halbiert und in dünne Scheiben geschnitten )

70 ml Sojasoße

1 Zucchini ( in kleine Stücke geschnitten )

200 g Erbsen ( können auch tiefgefroren sein )

10 Champignons ( geviertelt )

5 Knoblauchzehen ( fein gehackt )

etwas Chiliflocken

750 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

optional

gefüllte Teigtaschen

 

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Öl in einem Topf heiß werden lassen

Kraut, Karotten und Zwiebel 5 Minuten darin braten

salzen und pfeffern

mit einem Schuss Sojasoße ablöschen

 

Schritt 2

Zucchini, Champignons und Erbsen 2-3 Minuten mit braten

Knoblauch und Chiliflocken für 1 Minuten mit braten

mit 20 ml Sojasoße ablöschen

1 Minute weiter braten lassen ( nicht länger !!! )

mit der Gemüsebrühe aufgießen

 

Schritt 3

aufkochen

40 ml Sojasoße hinein rühren

vom Herd nehmen und zudecken

10 Minuten ziehen lassen

 

Schritt 4

in Schüsseln geben und optional Teigtaschen dazugeben

genießen

 

Asiasuppe2

 

 

INGREDIENTS ( for 4 portions )

2 tablespoons oil ( preferably sesame oil )

¼ cabbage ( sliced in little pieces )

2 carrots ( cut in thin strips )

1 onion ( cut in half and then in thin slices )

70 ml soy sauce

1 zucchini ( sliced in little pieces )

200 g peas ( maybe deep frozen )

10 mushrooms ( quartered )

5 garlic gloves (finely chopped )

a little chili flakes

750 ml vegetable stock

salt, pepper

optional

wontons

 

 

PREPARATION

step 1

let the oil get hot in a pot

roast cabbage, carrots and onions for 5 minutes

add salt and pepper

blot it with a shot soy sauce

 

step 2

add zucchini, mushrooms and peas and roast for 2-3 minutes

add garlic and chili and roast for another minute

blot it with 20 ml soy sauce

let it roast for 1 more minute ( not longer !!! )

pour in vegetable stock

 

step 3

let it come to the boil

pour in 40 ml soy sauce

take from the stove and cover the pot

let soup sit for 10 minutes

 

step 4

fill the soup in bowls and optional add wontons

enjoy!

 

20160510_194537

Advertisements

„Chicken Wings“

Chicken Wings2

 

das Rezept dafür findet Ihr bei DIE UMSTEIGER unter folgendem link

KNOBLAUCHBREZELN/GARLIC PRETZELS

Knoblauchbrezeln1

 

ZUTATEN ( für 20 Stück )

200 g Weizenmehl

1 Päckchen Trockengerm

1 TL Salz

1 EL weiche vegane Butter ( ich verwende die goldene Alsan S )

3 Knoblauchzehen

100 ml vegane Schlagsahne

2 EL grobes (Meer)Salz für die Oberfläche

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Backblech mit Backpapier auslegen

 

Schritt 2

Mehl, Germ und Salz mischen

die Butter in Stücken dazugeben

Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse zu Mehl drücken

Schlagsahne dazugießen

5 Minuten kneten ( geschmeidiger Teig ) am besten händisch

 

Schritt 3

Teig zu einer Kugel formen

in eine Schüssel geben und mit ein wenig Wasser bestreichen

mit Frischhaltefolie abdecken

an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen

 

Schritt 4

Teig nochmals kneten

in 20 Portionen teilen

jedes Stück zu einem Strang von 20 cm rollen

jeden Strang zu einer Brezel formen, die Ende leicht andrücken

 

Schritt 5

Oberfläche befeuchten und in das grobe Salz drücken

 

Schritt 6

Brezeln mit dem Salz nach oben auf das Backblech legen

mit einem Geschirrtuch abdecken

weitere 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen

 

Schritt 7

Backofen auf 200 Grad vorheizen

 

Schritt 8

ein Gefäß mit kochendem Wasser in den Backofen stellen

die Brezeln auf der Mittelschiene 10-12 Minuten goldbraun backen

 

Schritt 9

auskühlen lassen

Knoblauchbrezeln1-1

 

 

INGREDIENTS ( 20 pcs )

200 g wheat flour

21 g dry jeast

1 teaspoon sea salt

1 tablespoon mellow vegan butter ( I use the golden Alsan S )

3 garlic cloves

100 ml vegan whipping cream

2 tablespoons coarse (sea) salt for the surface

 

 

PREPARATION

step 1

put a sheet of baking paper on a baking tray

step 2

mix flour, yeast and salt

add the knobs of butter

peel the garlic and add it with a garlic press to the flour

pour the whipping cream into

knead it for 5 minutes the best way is with your hands

 

step 3

form the dough to a ball

put it in a bowl and spread it with water

cover it with wrapping film

let it rest on a warm place for 45 minutes

step 4

knead the dough again

divide it in 20 portions

roll each piece to a string of 20 cm

form each string to a pretzel

step 5

damp the surface and press it in the coarse salt

step 6

put the pretzels ( with the salt above) on the baking tray

cover it with a dishcloth

let them rest for 20 minutes

step 7

preheat the oven to 200 ° Celsius

step 8

put a pot with cooking water into the oven

bake the pretzels for 10-12 minutes ( they should be golden brown )

step 9

let them cool down

Knoblauchbrezeln2

KOHL CHIPS/ SAVOY CABBAGE CHIPS

Kohlsnack2

 

ZUTATEN

5-6 große Kohlblätter

2 EL Olivenöl

½ TL Salz

1 TL brauner Zucker

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Backofen auf 180 Grad vorheizen

Backblech mit Backpapier belegen

 

Schritt 2

Kohlblätter waschen, trocknen und den harten Mittelteil entfernen

in kleine Stücke reißen/schneiden

 

Schritt 3

zerteilte Kohlblätter mit den anderen Zutaten in einer Schüssel mischen

auf dem Backblech verteilen

 

Schritt 4

12 Minuten backen…nach 5 Minuten wenden

 

Schritt 5

auskühlen lassen

 

Kohlsnack1

INGREDIENTS

5-6 large Savoy cabbage greens

2 tablespoons olive oil

½ teaspoon salt

1 teaspoon brown sugar

 

PREPARATION

step 1

preheat the oven to 180 ° Celsius

put a sheet of baking paper on a baking tray
step 2

wash the cabbage greens, dry them and remove the hard middle section

rip or cut the rest in little pieces
step 3

mix the pieces with the other ingredients in a bowl

spread them on the baking tray
step 4

bake them for 12 minutes …turn them after 5 minutes
step 5

let them cool down

 

Kohlsnack2

QUICHE MIT ALLERLEI GEMÜSE UND RÄUCHERTOFU

Tarte

 

 

ZUTATEN  (für eine kleine Quiche = für 2 Portionen )

 

1 Packung Tarte- und Quicheteig ( TANTE FANNY )

2 Handvoll Bohnen oder Linsen zum Blindbacken

6 mittelgroße Champignon

1/2 Stange Lauch

5 Stangen grüner Spargel

100 g Räuchertofu ( ich nehme gern den stark geräucherten von VEGA VITA )

200 ml vegane Cuisine ( ich nehme die Sojacreme Cuisine von ALNATURA )

2 TL Speisestärke

Salz und Pfeffer

optional: veganen Käse

 

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Backofen auf 200 Grad vorheizen

 

Schritt 2

Teig in die Quicheform geben

mit Backpapier belegen

Bohen/Linsen drauf streuen

10 Minuten backen

 

Schritt 3

Champignon in Scheiben, Lauch in Ringe, Spargel und Räuchertofu in kleine Stücke schneiden

alles gemeinsam in einer Pfanne gut anbraten

salzen und pfeffern

mit ein wenig Wasser aufgießen und solange auf ganz niedriger Hitze köcheln lassen bis die Flüssiglkeit verdampft ist

Cuisine mit der Stärke verrühren und dazugeben

gut umrühren..VORSICHT: wird eine dickere Masse

vom Herd nehmen

 

Schritt 4

Quiche nach den 10 Minuten aus dem Ofen nehmen

Backpapier mit den Bohnen/Linsen entfernen

(diese aufheben..können beim nächsten Mal wieder zum Blindbacken verwendet werden)

Gemüse-Tofu-Masse auf dem Teig verteilen

optional: mit geriebenem Käse bestreuen

weitere 20 Minuten backen

 

 

Tarte1

BROTSALAT

Brotsalat

 

 

ZUTATEN ( für 2 Portionen )

 

für den Salat

1/2 Baguette

100 g Räuchertofu

1 Zweig Rosmarin

je 5 rote und 5 gelbe Cherry Tomaten

1/2 Zwiebel

1 großen Grillchampignon

1 Handvoll Eierschwammerl ( = Pfifferlinge 🙂 )

grüner Spargel nach Geschmack

100g Rucola

(Oliven) Öl zum Anbraten

 

für die Marinade

3-4 EL (Oliven) Öl

2-3 EL Weißweinessig

Salz

Pfeffer

etwas Agaven- oder Reissirup

ein wenig Senf

 

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Rucola waschen, trocknen und in eine Schüssel geben

Tomaten in Achteln und Zwiebel in dünne Ringe schneiden, zum Salat geben

 

Schritt 2

ein bisschen Öl mit dem Rosmarinzweig in der Pfanne heiß werden lassen

Tofu in kleine Würfel Schneiden und mit anbraten bis sie kross sind

zum Rucola geben

 

Schritt 3

Champignon halbieren und in etwas dickere Scheiben schneiden

diese anbraten und zum Salat geben

 

Schritt 4

Eierschwammerln und Spargel in Stücke schneiden und gemeinsam anbraten

zum Salat geben

 

Schritt 5

die Zutaten für die Marinade mischen und über den Salat gießen

gut vermischen

 

Schritt 5

das Baguette in mundgerechte Stücke schneiden und in Öl kross anbraten

zum Salat geben und vorsichtig umrühren

 

Schritt 6

Salat vor dem Servieren einige Minuten kalt stellen

 

Brotsalat1

SALAT MIT MAIRÜBCHEN, SPARGEL UND BÄRLAUCH

Sommersalat2

 

ZUTATEN ( für 2 Portionen )

 

für den Salat

1 1/2 Mairübchen

250 g grüner Spargel

2 Frühlingszwiebeln

1/2 Handvoll Bärlauch ( ich habe etwas von dem genommen den ich eingefroren hatte )

1 EL Öl

1 EL Gemüsebrühe

Schuss Wasser

 

für die Vinaigrette

2 EL weißen Weinessig

3 EL Sonnenblumen- oder Olivenöl

1 TL Senf

1 EL Gemüsebrühe

1/2 EL Agavensirup

2 EL Wasser

Salz

Pfeffer

 

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Mairübchen schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden

Blätter und Stiele klein hacken

Spargel in 3 cm große Stücke schneiden

Bärlauch in Streifen schneiden

Zwiebel in Ringe

 

Schritt 2

Rübchenscheiben im Öl auf jeder Seite 3 – 4 Minuten anbraten bis sie etwas Farbe bekommen.

Herausnehmen und auf einen Teller legen

 

Schritt 3

Blätter, Stiele,Spargel und die Hälfte der Zwiebelringe anbraten

Bärlauch dazugeben

mit der Brühe und dem Wasser aufgießen und weiterbraten bis die Flüssigkeit verdampft ist

mit Salz und Pfeffer würzen

auf den Rübchenscheiben anrichten

2. Hälfte der Zwiebelringe draufgeben

 

Schritt 4

für die Vinaigrette alle Zutaten mischen

über den Salat gießen

 

 

Sommersalat3

KÄSE-BRATWURST

Käsewürstel

 

Das Grundrezept/die Anregung dafür habe ich auf folgender Seite gefunden ( und für meine Bedürfnisse verändert )

http://dieumsteiger.blogspot.de/2012/07/wurstkuche.html

 

ZUTATEN ( für 6-8 Würste )

100 g weißen Tofu ( ich nehme sehr gerne den aus dem Asialaden )

200 g Wasser

40 g Sonnenblumenöl

2 TL Salz

1 – 1 1/2 TL Knoblauchgranulat ( nach Geschmack )

1/2 – 1 TL Pfeffer ( nach Geschmack )

Prise gemahlenes Piment ( nicht zu viel nehmen, ist sehr intensiv im Geschmack )

1/2 TL Guakernmehl

1 TL Hefeextrakt ( ich nehme Vitam R )

100 – 150 g veganen Käse ( ich nehme immer den von Cheezly von der Firma Pural )

130 g Seitanpulver

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

alle Zutaten AUSSER DAS SEITANPULVER im Standmixer pürieren/mischen

in eine Schüssel gießen

den Käse in kleine Stücke schneiden und unterheben

das Seitanpulver dazugeben und gut mischen ( es entsteht eine dickere, klebrige Masse )

 

Schritt 2

Masse in 6 – 8 gleiche große Stücke teilen

je ein Stück zu einer Rolle formen und in Alufolie fest einwickeln

 

Schritt 3

Wasser in einem Topf aufkochen, Dampfeinsatz draufsetzen

Würsteln in den Einsatz

zugedeckt auf kleiner Hitze 1 Stunde garen lassen

 

Schritt 4

Würsteln in der Folie über Nacht nachreifen lassen…verbessert/intensiviert den Geschmack

Auswickeln und auf den Grill oder in die Pfanne werfen

 

Käsewürstel1

Dieses Rezept ist in meiner Familie das absolute Highlight in der Grillsaison, auch deshalb, weil es in ganz unterschiedlicher Form von den Gewürzen her variiert werden kann

Schmeckt auch ganz lecker als Bratwurst ohne Käse ( dafür bitte das Rezept auf dem angegeben Link anschauen ) oder mit Bärlauch/ Chilli/ Knoblauch/ Zwiebel/…….Eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt 🙂

SCHWEIZER VURSTSALAT MIT RETTICH

Schweizer Wurstsalat

 

ZUTATEN

300 g vegane Wurst

250 g veganen Käse

2 Zwiebeln

1/2 Eiszapfen Rettich

4 EL Essig

2 EL Sonnenblumenöl

1 TL Senf

Salz

Pfeffer

etwas Zucker

1/2 – 1 Bund Schnittlauch

Salatblätter

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Vurst und Käse in dünne Scheiben oder Stifte schneiden

Rettich waschen und grob reiben

Zwiebel in halbe Ringe schneiden

Schnittlauch schneiden

Alles in einer Schüssel mischen

 

Schritt 2

Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Zucker in ein Glas geben, verschließen und gut durchschütteln

über die Vurst-Käse-Rettichmischung gießen und gut durchmischen

15 Minuten kalt stellen

 

Schritt 3

Salatblätter auf Tellern anrichten

Vurstsalat daruf anrichten

dazu passt besonders gut Schwarzbrot

UNGARISCHE FRÜHLINGSSUPPE

ungarische Frühlingssuppe1

 

ZUTATEN ( für 4 Portionen )

 

30 g „Butter“

250 g Spinat

1/2 Bund Petersilie

500 ml Gemüsebrühe

2 Tassen frische Erbsen

125 g neue Erdäpfeln

200 g Spargel

optional: 2-3 EL veganen Rahm

 

ZUBEREITUNG

Schritt 1

Petersilie hacken

Spinat ( wenn nötig ) kleiner schneiden

Zusammen in der Butter auf kleinster Hitze  gar dünsten, öfter umrühren

 

Schritt 2

Erdäpfel gut waschen ( die neuen/heurigen müssen nicht geschält werden ) und in Würfeln schneiden

Spargel in Stücke schneiden

Erbsen aus den Schoten nehmen

 

Schritt 3

Spinat mit der Brühe aufgießen

Erdäpfeln, Erbsen und Spargel dazugeben

auf kleiner Hitze 15 Minuten köcheln lassen

 

optional: Rahm in eine kleine Schüssel geben, mit 3 EL heißer Suppe verrühren und in die Suppe einrühren,

  NICHT MEHR KOCHEN